Fifi Wanderpokal 2018

13.11.2018

Endergebnis beim Fifi-Pokal 2018

Die Schmetter-linge“  = 9 Einzelsiege und 4 Doppelsiege  =  13 Punkte  =   Pokalsieger 2018

„Die Topspin-ner“         = 9 Einzelsiege und 2 Doppelsiege  =  11 Punkte

„Die Netz-roller“           = 3 Einzelsiege  und  3 Doppelsiege  =  6 Punkte

Somit stehen „Die Schmetter-linge“ als 1. Sieger des Fifi-Pokal im Jahr 2018 fest.

Fifi-Pokalsieger 2018

 

 

 

 

 

 

 

Am Donnerstag, den 18. Oktober 2018  ab 19:30 Uhr und am Donnerstag, den 8. November 2018 wurde  der Fifi-Wanderpokal 2018 als Mannschaftspokal ausgespielt. Aus den teilnehmenden Spielerinnen und Spielern wurden wie gewohnt  3 Mannschaften gebildet. Diese 3 Mannschaften spielen in Doppel- und Einzelspielen um den Fifi-Pokal.

Da 2017 unser Fifi-Pokal endgültig an „Die Jungen Wilden“ ging, war es notwendig einen neuen Pokal zu organisieren. Unser Sponsor „Fifi“  (Gerhard Hund) hat für das Jahr 2018 einen neuen Pokal gespendet. Die Namen der Mannschaften wurden geändert um die entsprechend den bestehenden Mannschaftsnamen altersabhängige und damit sehr unterschiedliche Spielstärke auszugleichen. Nach dem Aufruf, Vorschläge für die neuen  Mannschaftsnamen zu nennen, gingen mehr als 20 Vorschläge ein. An einem der letzten Spielabenden vor dem Turnier wurden dann die neuen Namen der Mannschaften mehrheitlich beschlossen.

Das „Ergebnis“ und damit die neuen Namen sind ein Mix  aus unserem Sport und unserer heimischen Tierwelt.

Die Schmetter-linge“        „Die Topspin-ner“            „Die Netz-roller

Die Schmetter-linge“  traten in folgender Aufstellung an: Hans-Peter Höll, Rudi Kimmig, Harald Dreja, Gert Willing, Gerlinde Bruder und Gabriele Laug

„Die Topspin-ner“  spielten in folgender Aufstellung: Otto Winkler, Rolf Huber, Bernhard Stach, Werner Benz, Christine Bähr und Katja Matthis

„Die Netz-rollerspielten in folgender Aufstellung: Josef Welle, Dieter Huber, Ludwig Bohnert, Werner Lepold, Edmund Spraul, Regina Birkenmeier und Barbara Stiefs

Die Regeln für 2018 für die Mannschaftsaufstellungen  wurden entsprechend den unten genannten Kriterien aufgestellt. Jeder Teilnehmer spielt i. d. R. zwei Einzel und zwei Doppel. Als Grundlage für die Spieler in den einzelnen Mannschaften hat die aktuelle Rangliste auf der Homepage herhalten müssen. Die Reihenfolge:  Platz 1 = Mannschaft 1; Platz 2 = M 2; Platz 3 = M 3 danach umgekehrt Platz 4 = M 3; Platz 5 = M 2; Platz 6 = M 1 und danach wieder umgekehrt usw. Das Grundgerüst bzw. die Paarungen standen somit  fest. Kleine Änderungen der Spielpaarungen hat es auf Grund von krankheitsbedingten Absagen gegeben. Gäste bzw. Hobbyaner deren Namen nicht in den Mannschaften enthalten sind, waren an den Wettkampfterminen jedoch herzlich willkommen. Die Wettkampfleitung musste in Einzelfällen improvisieren und die  Änderungen in den Spielplan einbauen. Auch die Spielerinnen der Damenmannschaft des TTC Oberkirch-Haslach, die den Donnerstag wie die Hobbyaner als Trainingsabend nutzen, wurden in den Mannschaften mit eingebunden  bzw. den einzelnen Mannschaften zugelost. Unsere sechs Damen wurden gleichmäßig verteilt auf die 3 Mannschaften. Die Spiele der Damen wurden  als zusätzliches Training gerne genutzt. Sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln waren die Damen unter sich. Allerdings mit der Möglichkeit dem Training noch einen zusätzlichen Reiz zu geben und mit der eigenen Mannschaft einen Pokal gewinnen zu können. Außerdem macht die Teilnahme der Damen dieses Turnier für uns Hobbyaner interessanter. Vor dem Turnier gab es so 2018 keinen klaren Favoriten. Es wurden insgesamt 30 Spiele absolviert. Eine Mannschaft konnte im Höchstfall 20 Punkte aus ihren Spielen holen.

Jede Mannschaft spielt die gleiche Anzahl Spiele  – 2018: 14 Einzel und 6 Doppel.  Es wurde auf drei Gewinnsätze gespielt. Bei Spielgewinn erhielt die siegreiche Mannschaft einen Punkt. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewann den Fifi-Pokal 2018. Viele Spiele der insgesamt 30 Spiele waren sehr hart umkämpft, wie man den Ergebnissen entnehmen kann. Manches überraschende Ergebnis konnte somit an die Wettkampfleitung gemeldet werden.

Ergebnisse Einzel:

Einzel Spiel 1 Höll Hans-Peter : Winkler Otto 11 : 9 11 : 4 11 : 9 3 : 0
Einzel Spiel 2 Kimmig Rudi : Huber Rolf 6 : 11 11 : 7 1 : 11 11 : 8 8 : 11 2 : 3
Einzel Spiel 3 Dreja Harald : Stach Bernhard 11 : 7 8 : 11 11 : 4 9 : 11 11 : 7 3 : 2
Einzel Spiel 4 Willing Gert : Benz Werner 6 : 11 1 : 11 2 : 11 0 : 3
Einzel Spiel 5 Bruder Gerlinde : Matthis Katja 11 : 6 11 : 2 11 : 4 3 : 0
Einzel Spiel 6 Bruder Gerlinde : Bähr Christine 8 : 11 6 : 11 11 : 13 0 : 3
Einzel Spiel 7 Laug Gabriele : Winkler Otto 6 : 11 11 : 6 11 : 7 11 : 6 3 : 1

 

Einzel Spiel 8 Höll Hans-Peter : Welle Josef 11 : 8 11 : 5 11 : 9 3 : 0
Einzel Spiel 9 Kimmig Rudi : Huber Dieter 8 : 11 10 : 12 4 : 11 0 : 3
Einzel Spiel10 Dreja Harald : Bohnert Ludwig 11 : 4 11 : 8 13 : 11 3 : 0
Einzel Spiel11 Willing Gert : Lepold Werner 3 : 11 3 : 11 9 : 11 0 : 3
Einzel Spiel12 Dreja Harald : Spraul Edmund 11 : 6 10 : 12 11 : 6 11 : 8 3 : 1
Einzel Spiel13 Laug Gabriele : Birkenmeier Regina 11 : 9 11 : 7 11 : 6 3 : 0
Einzel Spiel14 Bruder Gerlinde : Huber Dieter 11 : 8 11 : 8 11 : 5 3 : 0

 

Einzel Spiel15 Winkler Otto : Welle Josef 11 : 13 11 : 4 11 : 13 11 : 7 11 : 7 3 : 2
Einzel Spiel16 Huber Rolf : Huber Dieter 5 : 11 11 : 6 6 : 11 11 : 9 11 : 7 3 : 2
Einzel Spiel17 Stach Bernhard : Bohnert Ludwig 11 : 9 11 : 5 11 : 5 3 : 0
Einzel Spiel18 Benz Werner : Lepold Werner 6 : 11 11 : 8 4 : 11 11 : 3 11 : 6 3 : 2
Einzel Spiel19 Stach Bernhard : Spraul Edmund 11 : 7 11 : 9 7 : 11 11 : 7 3 : 1
Einzel Spiel20 Bähr Christine : Birkenmeier Regina 11 : 9 11 : 9 11 : 6 3 : 0
Einzel Spiel21 Matthis Katja : Stiefs Barbara 4 : 11 8 : 11 4 : 11 0 : 3

Ergebnisse Doppel:

Doppel

Spiel1

Höll Hans-Peter : Winkler Otto 11 : 9 11 : 8 8 : 11 12 : 10 3 : 1
Kimmig Rudi Huber Rolf

 

Doppel

Spiel 2

Dreja Harald : Stach Bernhard 5 : 11 6 : 11 11 : 6 12 : 14 1 : 3
Willing Gert Benz Werner

 

Doppel

Spiel 3

Bruder Gerlinde : Bähr Christine 11 : 9 8 : 11 5 : 11 11 : 4 11 : 7 3 : 2
Laug Gabriele Birkenmeier Regina

 

Doppel

Spiel 4

Höll Hans-Peter : Welle Josef 11 : 2 11 : 2 11 : 9 3 : 0
Kimmig Rudi Huber Dieter

 

Doppel

Spiel 5

Dreja Harald : Bohnert Ludwig 11 : 8 11 : 6 9 : 11 9 : 11 11 : 9 3 : 2
Willing Gert Spraul Edmund

 

Doppel

Spiel 6

Bruder Gerlinde : Birkenmeier Regina 6 : 11 2 : 11 14 : 16 0 : 3
Laug Gabriele Bähr Christine

 

Doppel

Spiel 7

Winkler Otto : Welle Josef 11 : 7 11 : 7 9 : 11 9 : 11 9 : 11 2 : 3
Huber Rolf Huber Dieter

 

Doppel

Spiel 8

Stach Bernhard : Bohnert Ludwig 5 : 11 11 : 7 11 : 5 7 : 11 11 : 5 3 : 2
Benz Werner Lepold  Werner

 

Doppel

Spiel 9

Bähr Christine : Birkenmeier Regina 6 : 11 5 : 11 5 : 11 0 : 3
Laug Gabriele Bruder Gerlinde

 

Trotz des Wettkampfcharakters stand die Freude am Tischtennisspiel und die Geselligkeit im Vordergrund.

Am letzten Wettkampftag 8. November 2018 wurde dann zum Abschluss in der Klingelberghalle wieder eine kleine Stärkung  vorbereitet. Beim Abschlusshock am 8. November 2018  erfolgte dann auch die Siegerehrung durch Josef Welle.  Leider konnte unser Sponsor Fifi an der Siegerehrung in diesem Jahr nicht dabei sein.

Bilder vom Turnier und Abschlusshock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es grüßt der Präsident