Fiffi Wanderpokal 2017

Am 2. November 2017 und am 9. November 2017 wurde der Fiffi-Wanderpokal als Mannschaftspokal ausgespielt. Es traten wieder 3 Mannschaften zu diesem Wettkampf an.

Die Jungen Wilden“ mit  Kempf Bernd, Huber Rolf, Kimmig Rudi, Höll Hans-Peter (MF) und Bähr Christine.

AntiTop 60“ mit Benz Werner, Bohnert Ludwig, Dreja Harald, Welle Josef (MF), Winkler Otto, Rapp Jürgen und Bruder Gerlinde.

Die Goldenen Siebziger“ mit Willing Gert, Lepold Werner, Stach Bernhard, Spraul Edmund, Huber Dieter (MF) und Birkenmeier Regina.

Auch 2017 wurde der Wanderpokal von Fiffi gesponsort. Fiffi (Gerhard Hund) hat dann auch am 9. November 2017 die Siegerehrung übernommen.

Die Regeln für 2017: Die Mannschaften sind entsprechend der Spielstärke aufgestellt. Jeder Teilnehmer spielt zwei Einzel und zwei Doppel. In den Einzeln steht dem Spieler einer Mannschaft jeweils der Spieler der gegnerischen Mannschaft auf dem gleichen Listenplatz gegenüber. Bei den Doppeln gilt dies entsprechend. Zusätzlich werden insgesamt drei weitere Einzel und drei weitere Doppel gespielt, die ebenfalls nach Spielstärke zusammengestellt werden. Jede Mannschaft spielt die gleiche Anzahl Spiele (2017: 14 Einzel und 8 Doppel).  Es wird auf zwei Gewinnsätze gespielt. Bei Spielgewinn erhält die siegreiche Mannschaft einen Punkt. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt den Fiffi-Pokal.  Muss improvisiert werden, entscheidet die Wettkampfleitung. Trotz des Wettkampfcharakters steht die Freude am Tischtennisspiel und die Geselligkeit im Vordergrund.

An beiden Wettkampftagen wurde zum Abschluss in der Klingelberghalle wieder eine kleine Stärkung von den Teilnehmern vorbereitet. Beim Abschlusshock am 9. November erfolgte dann auch die Siegerehrung durch Josef Welle und Gerhard Hund. Dank dem Musikverein Haslach und den Zugaben der Teilnehmer gab es genügend Essen und Trinken zum Ausklang.

Bei der Siegerehrung  wurden folgende Ergebnisse bekanntgegeben. Es wurden insgesamt 33 Spiele absolviert. Jede Mannschaft konnte im Höchstfall 22 Punkte aus ihren Spielen holen.

3. Sieger wurden „Die Goldenen Siebziger“  mit 5 Punkten

2. Sieger mit 8 Punkten wurde die Mannschaft „AntiTop 60“

1. Sieger und damit Pokalgewinner wurden „Die Jungen Wilden“ mit 20 Punkten

Der Fiffi-Wanderpokal wurde seit 2009 ausgespielt. Die Mannschaft „AntiTop 60“ hatte diesen Pokal ebenfalls wie „Die Jungen Wilden schon 4 Mal gewonnen. Durch den  fünften Sieg „Der Jungen Wilden“ bleibt er im Eigentum dieser Mannschaft. Im nächsten Jahr muss um einen neuen Pokal gekämpft werden. Unser Sponsor hat diesen neuen Pokal schon in Aussicht gestellt.

Bei einem kleinen Quiz zum Abschluss gewann Rudi Kimmig eine Flasche Oberkircher Sekt.

Wettkampf 1
Wettkampf 2
Wettkampf 3
Turnierleitung
Kleine Pause 1
Kleine Pause 2
Siegerehrung 1
Siegerehrung 2
Siegerehrung 3
Fiffi mit Wanderpokal
Siegerehrung 4
Sieger : Die Jungen Wilden

Stärkung
Spielende 1
Spielende 2
Bernd gegen Ludwig
Spiel 2
Hans-Peter gegen Otto
Spiel 5
Rolf gegen Harald
Spiel 3
Werner gegen Gert
Spiel 13
Höll/Bähr gegen Huber/Birkenmeier
Doppel Spiel 6